News

Spritzgusswerkzeuge effizient beschaffen

Als One-Stop Shop versorgt Meraxis seine Kunden nicht nur mit Rohstoffen, sondern auch mit Maschinen und Werkzeugen. So können auch mittelständische Unternehmen ihre Investitionsgüter über Meraxis global beschaffen. Wie genau das ablaufen kann? Unser Investitionsgüter-Team hat für den Kunststofftechnik und Formenbau-Spezialist „Werkzeugbau Karl Krumpholz GmbH & Co. KG“ drei Spritzgusswerkzeuge nach Maß beschafft.

02. Mai 2022

Als One-Stop Shop versorgt Meraxis seine Kunden nicht nur mit Rohstoffen, sondern auch mit Maschinen und Werkzeugen. So können auch mittelständische Unternehmen ihre Investitionsgüter über Meraxis global beschaffen.

Wie genau das ablaufen kann? Unser Investitionsgüter-Team hat für den Kunststofftechnik und Formenbau-Spezialist „Werkzeugbau Karl Krumpholz GmbH & Co. KG“ drei Spritzgusswerkzeuge nach Maß beschafft.

Challenge

Krumpholz benötigte drei neue Spritzgusswerkzeuge für die Fertigung des Stoßfängers eines neuen Elektrofahrzeugs. Das Unternehmen wollte die Werkzeuge bewusst global beschaffen. Krumpholz wählte Meraxis als Projektpartner mit Zugang zum Weltmarkt aus. Der Distributor wurde beauftragt, den Prozess bis zur Inbetriebnahme der Werkzeuge zu steuern. Auch die Lieferlogistik sollte Meraxis koordinieren. Die technische Betreuung während des Herstellungsprozesses planten Meraxis und Krumpholz gemeinsam.

Lösung

Meraxis fragte mehrere Lieferanten weltweit an, verglich diese und wählte dann gemeinsam mit Krumpholz die optimale Lösung aus. Die passenden Partner für die Werkzeugproduktion wurden in China und Portugal ausfindig gemacht. Den Werkzeugbau in China betreute Meraxis mit eigenem Team direkt vor Ort. Während des gesamten Verlaufs arbeiteten alle Beteiligten eng zusammen und tauschten sich regelmäßig über die Projektfortschritte aus. So konnten die Partner etwaige Probleme in der Herstellung frühzeitig identifizieren und aus dem Weg räumen.

Ergebnis

Meraxis begleitete die Abmusterung der Werkzeuge, bevor diese an Krumpholz verschickt wurden. Trotz herausfordernder Zeiten, in der die weltweiten Lieferketten durch Corona und die Blockade im Suezkanal stark beeinträchtigt waren, konnte Meraxis die Logistik erfolgreich organisieren. Um die Zeitplanung einzuhalten, wurde das Werkzeug aus China per Güterzug nach Deutschland geliefert; die beiden Werkzeuge aus Portugal kamen „klassisch“ auf dem Seeweg. Nach pünktlicher Lieferung ging das Projekt in die letzte und entscheidenden Phase: Die Werkzeuge gingen auf den Maschinen in Betrieb. Es wurden erste Bauteile produziert, die genau vermessen, geprüft und dann noch einmal feinjustiert wurden. So konnte die Freigabe für die Serienproduktion erfolgen.

Kundenstimme

Das Projekt ist wirklich sehr gut und professionell gelaufen – für alle Beteiligten. Mit Meraxis als Projektpartner hatten wir zu keinem Zeitpunkt das Gefühl, Arbeitsschritte in die Hand fremder Lieferanten zu geben. Durch die Rundum-Betreuung haben wir enorm viel Aufwand gespart. Wir können uns gut vorstellen, auch künftige Werkzeugbeschaffungen über Meraxis abzuwickeln.

Steffen Rubenbauer, Betriebsleiter bei Krumpholz Kunststofftechnik

Download

Casy Study: Werkzeugbau Karl Krumpholz GmbH & Co. KG

6,87 MB
Kontakt

Sie möchten Kontakt aufnehmen? Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Christian Herold

Sales Engineer